Klasse 10c gewinnt 1. Preis beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung!

Klicken Sie auf das Bild, um das Video anzusehen.















Die Klasse 10c des Mörike-Gymnasiums hat den 1. Preis in der Wettbewerbskategorie „Politik brandaktuell" des Schülerwettbewerbs zur politischen Bildung gewonnen. Die Wettbewerbsarbeit, ein Erklärvideo zum Rechtsruck in Europa, war im Gemeinschaftskunde-Unterricht bei Frau Mosgowi entstanden. In ihrem siebenminütigen Film gehen die SchülerInnen den Fragen nach, woran man den europäischen Rechtsruck in Deutschland erkennt, welche Gründe er hat und was man dagegen unternehmen kann. Unter fast 800 Einsendungen ist der Film zum Siegerbeitrag gekürt worden.

Der renommierte Schülerwettbewerb zur politischen Bildung wird seit 1971 von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) ausgerichtet und von der Kultusministerkonferenz gefördert.

Hier einige Zitate aus der pandemiebedingt mit Abstand und Masken durchgeführten Preisverleihung in der EMMA:

Hans-Georg Lambertz, Leiter des Schülerwettbewerbs der bpb:

„Ich war selbst Jurymitglied und sofort begeistert von eurem Video. Eine ganz tolle Leistung, sowohl inhaltlich als auch technisch, die ohne die Unterstützung durch eine engagierte Pädagogin sicher nicht möglich gewesen wäre."

„Ich begleite den Wettbewerb schon einige Jahre, und immer wieder zeigt sich, dass die Siegerklassen aus Schulen stammen, in denen ein besonderes Klima herrscht. Ein Klima, das zu solchen Leistungen anspornt und die Schülerinnen und Schüler anregt, sich aktiv über den Unterricht hinaus zu engagieren."

Nicolas Fink, Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg und Interview-Partner im Video der Klasse 10c:

„Ihr könnt alle richtig stolz auf euch sein. Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit, man muss täglich um sie kämpfen, und ihr habt einen großartigen Beitrag dazu geleistet. Dieser Preis gibt euch Rückenwind für die nächsten Jahre bis zum Abitur."

„Allerhöchste Anerkennung für das ganze Mörike! Es ist toll, was die Schule unter diesen schwierigen Bedingungen aus ihren Möglichkeiten macht."

„Viele Grüße auch von Guido Wolf, unserem Europaminister, den ihr ebenfalls interviewt habt und der sich mit euch freut!"

Gerda Eller, Schulleiterin des Mörike-Gymnasiums:

„Als Gemeinschaftskundelehrerin habe ich selbst schon an dem Wettbewerb teilgenommen und weiß, wie viel Arbeit damit verbunden ist. Herzlichen Glückwunsch an die Klasse 10c und ein Extra-Dank an Frau Mosgowi! Sie haben die Klasse in dieser schwierigen Zeit zu dieser tollen Leistung motiviert."

Hier geht es zur Würdigung unserer Preisträger auf der Homepage der bpb:

https://www.bpb.de/lernen/projekte/schuelerwettbewerb/326993/moerike-gymnasium-esslingen-am-neckar

(Unter der Fotogallerie finden Sie einen kurzen Bericht zur feierlichen Urkundenverleihung)

har


Was für eine Überrauschung! 

Preisträgerin Hannah Mehrle berichtet von der Urkundenverleihung:

Wir, also die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c, haben im Herbst angefangen an einem Projekt zu arbeiten. Das Ergebnis wurde ein Video, das wir beim Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung eingereicht haben. Wir haben lange recherchiert und das Video konzipiert und natürlich gehofft, dass wir mit unserem Video (das man übrigens im GK-Zimmer des virtuellen Schulhausrundgangs anschauen kann) möglichst weit kommen. Frau Mosgowi, die uns für den Wettbewerb angemeldet hat und uns bei der Umsetzung, soweit sie durfte, unterstützt hat, hat uns dann für den 11.3. in die Schule gebeten. Uns wurde gesagt, dass wir eine Stunde WBS im Präsenzunterricht haben würden, doch als wir in der Emma ankamen, waren da auch einige Leute, die nicht unbedingt in einen normalen WBS-Unterricht gehören.

Da waren neben Frau Eller, Herr Wurst, Herr Hartlieb und Herr Haag auch noch Herr Fink, den wir auch schon für unser Video interviewt haben, und einige uns unbekannte Personen. Bald schon hat sich herausgestellt, dass es sich dabei um Herrn Lambertz und seine Assistentin von der Bundeszentrale für politische Bildung und um zwei Vertreter der Esslinger Zeitung handelte.

Nach einer kurzen Ansprache von Frau Eller bat Herr Lambertz das Organisationsteam unseres Projektes auf die Bühne und wir durften eine große Papptafel auspacken, auf der verkündet wurde, dass wir den ersten Preis in unserer Kategorie (Politik brandaktuell) gewonnen haben. Nachdem Frau Mosgowi eine gerahmte Urkunde überreicht bekommen hat und wir alle ebenfalls eine Urkunde bekommen haben, wurden viele Fotos gemacht, die man auf der Homepage der bpb und auch (irgendwann) in der Mörikepost anschauen kann. Nach dem offiziellen Teil gab es noch einen „Empfang" mit Limo, Apfelsaft oder Wasser und Süßkram, doch vor allem gab es die Möglichkeit sich mal wieder richtig mit allen Mitschülern auszutauschen. Diese Überraschung war auf jeden Fall gelungen. Wir bedanken uns nochmal ganz herzlich bei Herr Fink und Herr Wolf, die sich von uns haben interviewen lassen. Ganz besonders bedanken wir uns aber bei Frau Mosgowi, ohne die wir gar nicht teilgenommen hätten.

                                                                                                                     Hannah Mehrle


By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://moerike-gymnasium.de/