• Gelesen 364 mal

Medienmentoren

 Am Mörike-Gymnasium gibt es Schülerinnen und Schüler, die zu Medienmentoren ausgebildet wurden. Sie bieten v.a. in der Unterstufe (bei Bedarf auch in der Mittelstufe) Besuche in den Klassenlehrerstunden an, in denen sie mit den Schülern praktische und theoretische Arbeit über Medien und Cybermobbing machen.

Bei Interesse an einem bzw. mehreren Besuchen in Ihrer Klasse, melden Sie sich bitte bei Herrn Schäffler (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Die Medienmentoren

 

Julia R., 14, 9d, (Schulsanitäter)

Ich engagiere mich viel und gerne in sozialen Bereichen, weswegen ich auch bei den Medienmentoren mitmache. Ich möchte v.a. jüngeren Schülern den sicheren Umgang mit Handys und co. zeigen, da ich es sehr wichtig finde, dass die Schüler im Internet nicht auf Gefahren oder Unbekanntes treffen.

Franka, 14, 9d

Ich bin Medienmentorin geworden, da ich es für eine gute und sinnvolle Ausbildung halte. In nahe stehender Zukunft möchte ich mit der Medienmentoren Ausbildung erreichen, dass jüngere Schüler den sicheren Umgang mit Sozialen Medien lernen und somit sich selbst vor den Gefahren schützen können.

Julia S., 15, 9c

Ich mache bei den Medienmentoren mit, weil es mir wichtig ist, mein Wissen über (Cyber-) Mobbing und Schutz im Internet, vor allem auch an jüngere Schüler weiterzugeben.

Elena, 15 ,9c

Ich mache bei den Medienmentoren mit, um jüngeren Schülern zu helfen sich im Internet besser zurechtzufinden und sich zu schützen.

Nazli, 16, 9b, (Schulsanitäterin)

Da ich mich in vielen sozialen Bereichen engagiere, habe ich das Angebot eine Medien-mentorin zu werden sofort angenommen. Ich freue mich eine Vertrauensperson für dir anderen Schüler zu sein und habe durch unsere spannende Ausbildung vieles dazugelernt.

Ronahi, 16, 10a, (Schulsanitäter)

Das Angebot der Ausbildung hat mein Interesse geweckt, weswegen ich dieses angenommen habe. Nun hab ich neues dazugelernt und freue mich anderen behilflich sein zu können.

Karla, 15, 9d

Ich möchte anderen Leuten helfen besser mit Medien und Sozialen Netzwerken umzugehen und ihre Daten zu schützen. Außerdem möchte ich erreichen, dass es an der Schule weniger Cybermobbing gibt und die Schüler wissen, was es für Gefahren im Internet gibt und wie sie sich schützen können.

Sarah, 14, 9d

Ich mache bei den Medienmentoren mit, da ich andere Kinder vor Cybermobbing schützen will.

Maria, 14, 9d, (Schulsanitäter)

Ich habe bei der Ausbildung zur Medienmentorin mitgemacht, um den jüngeren Stufen beibringen zu können, wie sie sich im Umgang mit dem Smartphone verhalten sollen damit jeder fair behandelt wird.

Sonja, 14, 9d, (Schulsanitäter)

Ich bin Medienmentorin geworden, damit ich lerne wie ich richtig mit sozialen Medien umgehen kann und auch anderen Leuten mit meinem Wissen helfen kann.

Federico, 14, 9d

Ich mache bei den Medienmentoren mit, da ich gegen (Cyber-)Mobbing bin und dies auch auf der Schule vermeiden will.

Magdalena, 14, 9b

Ich bin eine Medienmentorin, da ich die Schüler über Mobbing und auch die Schattenseiten des Internets aufklären will. Damit soll erreicht werden, dass sie zum einen wissen wie man sich schützt, es aber auch an unserer Schule und auch allgemein weniger Mobbing untereinander gibt.

Daniel, 13, 9c

Ich möchte anderen helfen und erreichen, dass jeder sich an dieser Schule wohl fühlt.

Anna, 14, 9b

Ich bin bei den Medienmentoren dabei, weil es mir Spaß macht mit anderen zusammen zu arbeiten und andere über Medien, Datenschutz und Cybermobbing aufzuklären. An unserer Schule möchte ich vor allem erreichen, dass die jüngeren Schüler wissen wie sie mit ihren Handys umgehen und wie sie sich auch in sozialen Netzwerken schützen können.

Yaren, 15, 9c

Da man Mobbing leider nicht richtig vorbeugen kann helfen präventive Maßnahmen, die Schüler über die Konsequenzen aufzuklären. Sie lernen somit, dass sie durch Mobbing andere psychisch zerstören könne, lernen aber auch die Folgen die daraus entstehen, wie Amokläufe und Selbstmord. Ich als Medienmentorin finde es überaus wichtig, dass die Schüler sich dessen bewusst sind.

Erblina, 15, 9c

Ich bin bei den Medienmentoren, weil es wichtig ist andere Leute über Themen wie zum Beispiel Mobbing aufzuklären, damit sowas in Zukunft nicht mehr vorkommt und ihnen zu helfen, falls sie davon betroffen sind.

Sara, 15, 9b

Ich mache bei den Medienmentoren mit, weil mich das Thema Medien und alles drum herum sehr interessiert und es mir einfach Spaß macht.

Aurora, 14, 9b

Ich mache bei den Medienmentoren mit, weil ich Schülern erklären möchte, wie man mit Medien umgeht, was Cybermobbing ist und wie man damit umgeht.

Maria, 14, 9c

Ich bin bei den Medienmentoren, weil ich es für wichtig empfinde die jüngere Generation über die Folgen von Mobbing aufzuklären.

Mert, 15, 9a

Ich habe die Ausbildung zum Medienmentor angetreten, da ich mich gerne für die jüngere Generation und die Schule engagieren will.

Magdalena P., 16, 10a, (Schulsanitäterin)

Ich habe an der Ausbildung teilgenommen, um die jüngere Generation besser über die Gefahren der „Social Media“ Welt zu warnen und sie darüber aufzuklären.

Medien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok