• Gelesen 2921 mal

Debating-AG

Dienstag, 10./11. Stunde

F 1.10, H 1.03

Frau Heinzelmann

Wer: Klasse 7-9 (Junior League)

        Klasse 10-12 (Senior League)

This House believes in one for all and all for one.

 

Der Debating Club des Mörike Gymnasiums besteht schon seit 1999. Er wurde gleichzeitig mit der Einführung des bilingualen Zuges am Mörike-Gymnasium ins Leben gerufen. Er ist ein Übungsfeld für sprachbegabte und redegewandte Schülerinnen und Schüler, sowohl aus dem Normalzug als auch aus dem bilingualen Zug, die Spaß am Debattieren haben. Die Schüler/innen lernen im Debating Club, wie man zu einem bestimmten Thema (motion) eine Rede auf Englisch hält. Debattiert wird nach den Regeln des "Worlds Style" (World Schools Debating Championship). Diese Art des Debattierens kommt ursprünglich aus England (Westminster Style) und hat an Gymnasien im Stuttgarter Raum Ende der 90er Jahre festen Fuß gefasst.

Was macht das Debattieren auf Englisch für Schüler/innen so attraktiv?

Zum einen ist es das Medium der englischen Sprache, zum anderen die Zusammenarbeit in einem Team -es muss eine gemeinsame Strategie der Rede entwickelt werden (drei Schüler/innen bilden ein debating team)-, ferner das schnelle sprachliche Reagieren auf Zwischenfragen (points of information), das freie Sprechen, das Argumentieren auf Englisch und nicht zuletzt auch die strengen Regeln des Debattierens.

 

Die Schüler/innen gewinnen durch das Debattieren an sprachlicher Sicherheit, Gewandtheit im Auftreten und Selbstvertrauen. Insofern wirkt das Debattieren, insbesondere wenn es vor Publikum statt findet, das für sich gewonnen werden soll, durchaus persönlichkeitsbildend.

Momentan üben sich die Mörike-Musketeers auf regionalen Turnieren der Debating Society, bei denen sie sich mit anderen Schüler/innen der Junior League aus ganz Baden-Württemberg messen. 

 
Mehr in dieser Kategorie: Impressionen vom Festakt »