• Gelesen 529 mal

Schulgeschichte im Zeitraffer

1967 wird das Mörike-Gymnasium mit zwölf Klassen als koedukatives Gymnasium im Haus des vormaligen Mädchengymnasiums eröffnet. Die Schülerinnen kommen vom Mädchengymnasium, die Schüler vom Schelztor-Gymnasium, der erste Schulleiter war Ansgar Ocker.

1969 beginnt die junge Schule einen Austausch mit Frankreich, im gleichen Jahr wird das Sprachlabor eröffnet.

1970 beteiligt sich das Mörike-Gymnasium am ersten USA-Austausch mit Sheboygan.

1972 legen die ersten Abiturienten am Mörike die Reifeprüfung ab. 1974 wird der Fachbau für die Naturwissenschaften fertig.

1978 wird das Kleinsportfeld im Park der Villa Kienlin eingerichtet.

1981 bekommt die Schule die Villa Kienlin an der Mörikestraße als drittes Schulgebäude dazu.

1983 wird das Mörike Pilotschule für das neue Fach Ethik.

1989 kommt es zum ersten Ungarn-Austausch.

1990 wird eine Cafeteria eingerichtet, in der Eltern Mittagsessen zubereiten.

1992 wird Michael Daubert Schulleiter.

1999 startet das Mörike als eines der ersten Gymnasien in Baden-Württemberg mit einem bilingualen Zug Deutsch-Englisch.

2000 übernimmt Wolfgang Tanzer, seit 1998 stellvertretender Schulleiter, die Leitung des Mörike. Im selben Jahr wird das Sprachlabor zum Multimediaraum mit Computerarbeitsplätzen für Schüler und Lehrer umgewandelt.

2001 wird das Mörike-Gymnasium Versuchsschule für Naturwissenschaft und Technik.

2004 ist der erster USA-Austausch mit Michigan.

2007 folgt der erste Indien-Austausch, im selben Jahr wird das Mörike-Gymnasium offene Ganztagsschule und bietet eine Kernzeitbetreuung an.

2007 wird die neue Mensa, die zugleich als Aula dient, eingeweiht.

2013 kommt es zum ersten Irland-Austausch.

2015 wird Konrektorin Gerda Eller Nachfolgerin von Wolfgang Tanzer. Im selben Jahr bescheinigt die Fremdevaluation des Landesinstitut für Schulentwicklung dem MörikeGymnasium eine sehr gute Arbeit.

2016 wird das Mörike-Gymnasium in das bundesweite Schulnetzwerk Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage aufgenommen. Im selben Jahr erhält es die Auszeichnung als MINTfreundliche Schule.

2017 feiert das Mörike-Gymnasium sein 50-jähriges Bestehen.