GK-LK im Gespräch mit Sozialminister Lucha

Am Mittwoch, dem 11. März, besuchte der Gemeinschaftskunde-Leistungskurs der KS1 von Herrn Hartlieb den Landtag von Baden-Württemberg, um den Minister für Soziales und Integration, Manfred Lucha, zu treffen.

Dort angekommen, wurde unser Kurs in einen der Ausschusssitzungsräume gebeten, in welchem Herr Lucha bereits auf uns wartete. Nachdem er noch ein Telefonat mit einer Firma geführt hatte, die Schutzkleidung herstellt, durften wir dem Minister eine Stunde lang alle möglichen Fragen stellen.

Zu Beginn des Gesprächs stockte es noch etwas, da sich keiner richtig traute, die erste Frage zu stellen. Doch nachdem sich dann eine Person überwunden hatte, folgten immer weitere Fragen und es entwickelte sich zu einem spannenden Gespräch, bei dem jeder zu Wort kam. Dabei beantwortete uns Herr Lucha beispielsweise Fragen zu seinem persönlichen Werdegang und erklärte, wie er als Krankenpfleger anfing, um dann später doch noch Politiker zu werden.

Genauso kam es aber natürlich auch zu politischen Fragen. So bot es sich an, zum Beispiel zu den von uns bereits im Unterricht behandelten Themen der sozialen Ungleichheit und Migration Fragen zu stellen.

Zudem war aus aktuellem Anlass natürlich auch die Corona-Krise ein Thema. Denn als Sozialminister fällt dieses Themengebiet auch in den Aufgabenbereich von Herrn Lucha. Dabei legte er uns seine Sichtweise auf den Einfluss des Coronavirus dar und erläuterte, wie die Landesregierung und er dagegen vorgehen wollen. Tatsächlich hatten wir aufgrund der Aktualität dieser Krise sogar mit einer Absage des Treffens gerechnet und waren dementsprechend besonders erfreut, dass sich Herr Lucha trotzdem Zeit für uns nahm.

Nach genau einer Stunde fand unser Gespräch ein Ende und unser Gemeinschaftskunde-Kurs begab sich wieder auf den Heimweg. Später erfuhren wir, dass der Landtag schon am Tag darauf wegen der Corona-Krise für Besuchergruppen komplett gesperrt wurde.

 

Robert Geiger / Marcel Kalb (KS1)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.