Das Mörike im RB-Finale

In diesem Schuljahr gelang es vier Mannschaften vom Mörike Gymnasium sich für das RB-Finale in Sindelfingen am 18.12.2019 zu qualifizieren.

In der Spielklasse „3 Mädchen“ waren für das Mörike Xenia Belobokov, Tasnim Al-Sayed, Anna Roppelt und Elisabeth Askani am Start. Im ersten Spiel ging es direkt gegen die späteren Siegerinnen vom Matthias-Grünewald-Gymnasium Tauberbischofsheim. Hier wurde schon in den Doppeln ein Klassenunterschied deutlich, weshalb die Partie trotz großen Kampfes deutlich mit 0:6 verloren wurde.

In der zweiten Begegnung gegen die Gastgeber aus Unterrieden war das Niveau ausgeglichener. Aber auch hier wurden beide Doppel verloren. In den Einzeln zeigten vor allem Anna Roppelt und Xenia Belobokov eine starke Leistung. Anna musste sich knapp im dritten Satz geschlagen geben. Wohingegen Xenia nach Startschwierigkeiten im dritten Satz eine sehr starke Leistung zeigte und mit 21:5 gewann!

Am Ende belegte die Mädchenmannschaft einen tollen 3. Platz!

Leander Pozzi, David Oberer, Ben Bartoloth, Levin Geyek und Noel Harc bildeten das Team in der Spielklasse „4 frei“.

Im ersten Spiel gegen die Gastgeber vom Gymnasium Unterrieden zeigte das erste Doppel Pozzi/Bartholot eine starke Leistung. Leider fehlte im dritten Satz das nötige Glück und dieser ging mit 16:21 verloren. Das zweite Doppel Oberer/Geyek sorgte mit einem souveränen Zweisatzsieg für den Ehrenpunkt, denn alle vier Einzel wurden teils in knappen Sätzen verloren.

Im zweiten Spiel gegen die späteren Gewinner vom Gymnasium Korntal-Münchingen lief speziell Ben Bartholot zu Galaform auf. Er siegte sowohl mit Noel Harc im zweiten Doppel, als auch im Einzel in drei Sätzen. Nach dem alle anderen Spiele verloren wurden, stand eine respektable 2:4 Niederlage zu Buche.

Im der dritten Begegnung gegen das Team vom Otto-Hahn-Gymnasium wurde somit direkt der dritte Platz ausgespielt. Lediglich Leander Pozzi im ersten Einzel musste sich knapp im dritten Satz geschlagen geben. Alle anderen Spiele wurden souverän gewonnen. Der 5:1 Sieg sicherte somit den dritten Platz!

In der Spielklasse „3 frei“ musste nach der Erkrankung von Sebastian Coenen das Team um Alexander Halm, von den auch in einer Altersklasse tiefer startberechtigten Spielern Fridolin Kopp, Mika Funk und Leo Mertz ergänzt werden.

Leider zeigte sich dieser Altersunterschied in allen Begegnungen teils deutlich, sodass alle drei Spiele verloren wurden. Die Mannschaft beendete das Turnier auf dem 4. Platz.

In der Spielklasse Wettkampf „2 frei“ konnte sich das Team des Mörikes mangels Konkurrenten mit dem 1. Platz direkt fürs Landesfinale qualifizieren!

Herzlichen Glückwünsch!

 

Florin Fichter

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.