Klosterwochenende St. Ottilien

[8-10.2.2019] „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ (Martin Buber)

Begegnung…

… mit der Gruppe,

… mit sich selbst,

… mit den Mönchen von St.Ottilien,

… mit den gregorianischen Gesängen,

… mit der Natur,

… mit den fünf Sprachen der Liebe.

Dieses Zitat von Martin Buber steht in engem Zusammenhang mit dem Thema des Wochenendes „Die fünf Sprachen der Liebe“.

Danach hat jeder Mensch seine eigene Muttersprache der Liebe, in der er einerseits seine eigene Zuneigung anderen Menschen zeigt, in der er aber selbst auch Zuneigung erfahren kann. Man könne  im Laufe seines Lebens andere Sprachen erlernen, so der Autor Gary Chapman, der eigene sogenannte Liebestank werde aber vor allem über die eigene Muttersprache gefüllt.

Was ist aber meine Sprache der Liebe?

Welche die meines Partners? Meiner Kinder? Meiner Eltern?

Diese Fragen stellten sich 20 Eltern des Mörike-Gymnasiums Esslingen zusammen mit Frau Rukatukl, Frau Haaga, Pater Otto und Pater Timotheus. Neben wunderbaren Liedern, bereichernden Gesprächen und Spaziergängen stand die Begegnung mit den Mönchen und Besuche des Stundengebets im Mittelpunkt.

Ein erholsames, bereicherndes und rundum gelungenes Wochenende!

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Die Rechte auf die verwendeten Bilder liegen bei der Erzabtei St. Ottilien.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.