Mediatoren-Ausbildung

[9./10.7.2018] Wie entstehen Konflikte? Was sind die Eigenschaften eines Mediators? Und wie kann man einen Konflikt effektiv lösen? Dies waren Fragen, die bei der Mediatoren-Ausbildung vom 09.07. bis zum 10.07. geklärt wurden.

Wir, 22 Schülerinnen und Schüler aus den 8. und 9. Klassen, starteten unsere eineinhalbtägige Ausbildung, die von Frau Scholz und Frau Mandler geleitet wurde, am Montag den 09.07.2018. Nachdem wir mit dem Bus in Schanbach angekommen waren, gab es noch ein Stück zu laufen bis zum Naturfreundehaus Strümpfelbach, in dem wir die nächsten 24 Stunden verbringen würden. Nach der Ankunft wurde uns das Programm vorgestellt und es gab das erste Kennenlernen. Nach einem kleinen Spiel hatten wir eine Pause, in der wir unsere Zimmer beziehen durften.

Schließlich begann das Programm damit, dass wir in kleinen Gruppen verschiedene Übungen zum Thema Konflikte und ihre Entstehung bzw. Eigenschaften eines Mediators durchgeführt haben, die von erfahrenen Mediatoren aus der KS1 und KS2 geleitet wurden. Nach der Mittagspause, inklusive Mittagessen, gingen wir dann zu einem Feld, wo uns der Vorgang einer Mediation vorgestellt wurde. Dabei bekamen wir erste Einblicke, wie eine Mediation abläuft.

Zurück am Haus angekommen, durften wir auch schon unsere ersten Übungsmediationen durchführen. Dabei konnten wir unsere bisher erlernten Kenntnisse praktisch anwenden. Nachdem die Gruppen ihre Konflikte mehrmals gespielt hatten, musste jede Gruppe einen Konflikt vor der ganzen Klasse vorspielen, sodass man Verbesserungsvorschläge und Feedback von den Lehrern bzw. Schülern bekam.

Da das Wetter perfekt mitgespielt hat, hatten wir einen Grillabend geplant. Wir genossen bei sommerlichen Temperaturen die Aussicht und ließen während des Grillens am Lagerfeuer unseren Abend ausklingen.

Der nächste Tag startete etwas entspannter mit einem gemeinsamen Frühstück im Haus. Der nächste Programmpunkt bestand darin, noch die letzten Übungsmediationen anzuhören. Außerdem wurden noch offene Fragen beantwortet und Unklarheiten gelöst, bis es dann ans Packen ging. Schließlich wurde das Haus geputzt, sodass wir es sauber und ordentlich hinterlassen konnten. Diejenigen, die ihre Aufgaben erfüllt hatten, hatten nun Freizeit. Anschließend wanderten wir dann zu unserer Bushaltestelle und fuhren mit dem Bus zurück nach Esslingen.

Abschließend lässt sich sagen, dass wir viele neue Kenntnisse zum Thema Mediation erworben haben. Da die Mediatoren-Ausbildung zusätzlich die Teilnahme an der Mediatoren-AG im nächsten Schuljahr beinhaltet, freuen wir uns darauf und hoffen auf das Vertrauen der jüngeren Schüler sich mit ihren Problemen und Konflikten an uns zu wenden.

Ein großer Dank gilt dem Verein der Freunde, der die Ausbildung großzügig unterstützt hat!

[Ayisha Tufail 8b]        

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok