Exkursion zum Recycling-Workshop

[2.5.2018] An diesem Mittwoch sind wir, 7 Mitglieder der Umwelt AG, mit Frau Zenglein und Herrn Haag nach Stuttgart zur Verbraucherzentrale gefahren, um dort an einem Workshop zum Thema Flaschen-Recycling teilzunehmen.
Dort angekommen, empfing uns Frau Silber von der Verbraucherzentrale und stellte uns verschiedene Verpackungen von Getränken vor. Anhand eines Arbeitsblattes diskutierten wir anschließend in zwei Gruppen, welche Verpackung wir am umweltfreundlichsten fanden. Wir kamen zu dem Ergebnis, dass im Durchschnitt eine große 1-Liter-PET-Mehrwegflasche am umweltfreundlichsten ist, da diese über viele Zyklen wieder verwendet werden kann und bezogen auf das Volumen abgefüllter Flüssigkeit energieeffizient produziert wird. Am meisten wunderte uns beim Ökocheck, dass in Karton verpackte Getränke nicht klima- beziehungsweise umweltneutral sind. Da jeder Karton aus bis zu fünf Schichten besteht und bedruckt ist, und die Trennung von Tinte, Folie sowie Pappe sehr aufwändig ist, ist auch nicht jedes in Karton verpackte Getränk umweltneutral. Da beim Kauf von Getränken auch sehr wichtig ist, wie praktisch sie verpackt sind, also z.B. wie leicht, wie stabil oder handlich sie sind, haben wir die Verpackungen auch auf diese Merkmale hin untersucht. Das Ergebnis zeigte, dass es hier individuelle Unterschiede in der Beurteilung gibt.

Unser Dank für diesen tollen Workshop geht an Frau Silber von der Verbraucherzentrale und natürlich an unsere begleitenden Lehrkräfte!

[Laurin Layh]

Übrigens gibt es jetzt den neuen Esslinger To-go-Pfandbecher anstelle von Einweg-Coffee-to-go-Bechern!!!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok